• Immobilienbewertung gegenüber Finanzamt

Die Bewertung gegenüber dem Finanzamt erfordert höchste Genauigkeit und besondere Sachkunde des Immobiliengutachters

Das Finanzamt hat Ihre Immobilie falsch bewertet?

Wenn Sie sich diese Frage stellen, sorgt ein Verkehrswertgutachten für Klarheit. Aber Vorsicht: ein Wertgutachten, das vor dem Finanzamt Bestand haben soll, muss strengen formellen und materiellen Voraussetzungen entsprechen. Als öffentlich-rechtlich zertifizierter Sachverständiger und Rechtsanwalt garantiere ich Gutachten, die den höchsten Ansprüchen genügen.

  • Finanzamt

    Wertgutachten
  • Niedriger gemeiner Wert

    Nachweis § 198 BewG
  • Kaufpreisaufteilung

    Gebäude / Grund & Boden

Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts

Bei Erbschaft oder Schenkung einer Immobilie setzt das Finanzamt den so genannten gemeinen Wert fest. Am gemeinen Wert bemißt sich die vom Erbe / Beschenkten zu entrichtende Erbschaftssteuer / Schenkungssteuer. Ist der Wert zu hoch geschätzt, verlieren Sie Geld. Nicht mehr und nicht weniger. Sie benötigen einen Immobiliengutachter, um die Immobilie bewerten zu lassen.

Das Finanzamt nimmt die Bewertung durch einen Sachbearbeiter vom Schreibtisch aus vor. Eine Ortsbesichtigung findet nicht statt. Wichtige örtliche Gegebenheiten werden nicht berücksichtigt. Das „Feeling“ für die Immobilie deren Umfeld und für den Markt  – ein unerlässlicher Faktor bei der Hausbewertung – erhält keinen Einfluss. Die Herleitung des gemeinen Werts ist nicht transparent und wesentliche Aspekte der Immobilie oder deren Umfelds werden nicht berücksichtigt. Sie benötigen eine unabhängige Immobilienbewertung.

§ 198 Bewertungsgesetz regelt, dass der steuerpflichtige Immobilienbesitzer der nachweist, dass der gemeine Wert seiner Immobilie bzw. Liegenschaft zum geforderten Stichtag niedriger ausfällt als der gemeine Wert, den niedrigeren Marktwert ansetzen kann.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Email

Aufteilung des Preises auf Gebäude und Grund & Boden

Haben Sie eine Immobilie gekauft und das Finanzamt nimmt eine ungünstige Aufteilung des Kaufpreises auf das Gebäude und den Grund und Boden vor? Dann sollten Sie die Immobilie durch einen Immobiliensachverständigen schätzen lassen.

Den richtigen Verkehrswert des Hauses zu ermitteln sollten Sie nicht dem Finanzamt überlassen. Vielmehr hilft Ihnen ein Immobiliengutachter mit einer Immobilienbewertung, den Wertanteil des Gebäudes vernünftig zu berücksichtigen und so eine für Sie bessere Quote bei der Aufteilung des Kaufpreises zu erhalten.